DeuFöV - Berufsbezogene Deutschsprachförderung

Sie möchten in Deutschland arbeiten oder streben eine Ausbildung an und möchten Ihre Deutschkenntnisse verbessern? Dann ist diese Maßnahme genau richtig für Sie.

Ziel der berufsbezogenen Deutschsprachförderung ist es, Ihre Sprachkenntnisse auf das Niveau B1, B2 oder C1 nach dem Europäischen Referenzrahmen zu verbessern. Das Sprachniveau B2 ist in verschiedenen Berufsfeldern faktische oder gar gesetzliche Voraussetzung, um eine entsprechende Tätigkeit aufnehmen zu können.

Abschluss: Zertifikatsprüfung nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (GER) für Sprachen.
Sprachen: telc DTB
Dauer: 400 Unterrichtsstunden
 
Inhalt

Im berufsbezogenen Deutschförderkurs erhalten Sie Informationen zum deutschen Ausbildungs- und Arbeitsmarkt und lernen u.a. die Abläufe von der Bewerbung bis zum Abschließen eines Vertrages kennen. Sie erfahren zum Beispiel, wie Sie sich für eine Stelle bewerben und wie Bewerbungsgespräche geführt werden.

 

Ablauf

  • Einstufungstest zu Beginn, wenn das Zertifikat älter als sechs Monate ist.
  • Handlungsorientierter Sprachunterricht
  • Teilnahme an der Telc-Prüfung DTB
 

Teilnahmevoraussetzungen

Voraussetzung für die Teilnahme ist das Sprachniveau A2, B1 oder C1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER) für den entsprechenden Kurs auf dem höheren Sprachniveau.

 

Anmeldung
Bitte vereinbaren Sie einen Termin.
 

Ansprechpartner:in:             Dr. Ruth Siebers
Tel.
+49 (0) 511 64 66 33 93
(ab 14.00 Uhr)
Mail
ruth.siebers@leb.de
  LEB Bildungszentrum Hannover Plathnerstraße 5
30175 Hannover
Tel.
+49 (0) 511 64 66 33 0
Fax   
+49 (0) 511 64 66 33 19